7. Eine Eule malen

Wie man eine Eule zeichnet, hat Pedro dir schon mal gezeigt. Er hat dazu ein Stofftier als Vorlage benutzt. Nun will ich dir zeigen, wie man eine weiße Eule mit Acrylfarben malen kann. Was du zuerst üben solltest, sind die Augen. Die Iris (das ist das Farbige bei den Augen muß im oberen Teil ein bißchen dunkler sein. Ganz wichtig ist der weiße Fleck in der schwarzen Pupille, der macht das Auge lebendig.

Dann mischst du dir ungefähr vier bis sechs weiß-grau-braune Töne, damit du die Federn der Eule schön plastisch bekommst. Überall dort, wo wenig Licht hinkommt, z.B. unter den Flügen, unter dem Kinn, oder unter den Füßen, muss das Fell sehr viel dunkler sein als in der Lichtseite. Ausführlich ist das natürlich in unserem Buch dargestellt. So sollte das Ergebnis ungefähr aussehen. Wenn du übrigens kein eigenes Stofftier besitzt, kannst du ruhig meine Vorlage abmalen, oder du suchst dir ein schönes Foto aus dem Internet.

Wenn aus der weißen Eule am Anfang eine braune Eule wird, so wie bei unseren Kindern im Malkurs, macht das übrigens auch nichts, die sind genauso schön 🙂



Verwendung von Cookies

Diese Webseite speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies dienen dazu, Ihnen eine personalisiertere Nutzerfahrung zu ermöglichen. Außerdem werden Ihre Bewegungen auf der Seite zu statistischen Zwecken anonymisiert aufgezeichnet und nach spätestens 30 Tagen automatisch gelöscht. Falls Sie durch einen Klick auf die Schaltfläche "Ablehnen" nicht zustimmen (opt-out), wird ein Cookie in Ihrem Browser eingerichtet, das diese Entscheidung ein Jahr lang speichert.

Zustimmen oder Ablehnen